Projekte der ALISA-Stiftung

Unser Engagement in der Praxis auf einen Blick

ALISA ist steht für und hinter vielen Angeboten, Aktionen und Veranstaltungen.

Im Einzelnen sind das:

ALISA-Zentrum Worms

+ ALISA Zentrum Kirn

Wir betreuen dort wöchentlich mehrere hundert Kinder und Jugendliche in einer Vielzahl von verschiedenen Kursen aus den Bereichen Bewegung und Sport, Kreatives, Wissenschaft, lernen und forschen.

Ergänzend zu den ganzjährigen Gruppen bieten wir in den schulfreien Zeiten Ferienprogramme an.

Vereint werden alle Angebote durch unser Credo: Die Kinder im Mittelpunkt!


Die ALISA Sport-Vereine Worms und Kirn sind gemeinnützig tätig, mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendsport. Unser Motto lautet: „ALISA bewegt”. Für uns steht - neben der reinen sportlichen Betätigung - die Förderung der Sozialkompetenz im Mittelpunkt.

Die ALISA-Stiftung engagiert sich an Schulen in Worms und der Region Kirn mit unterschiedlichen Angeboten. Uns ist es wichtig dort zu helfen, wo die Mittel der Landes- und kommunalen Förderung für die Einrichtung/Schule nicht ausreichend erscheinen.

Wir unterstützen durch den Einsatz von Honorarkräften und Übungsleitern ca. zwanzig verschiedene Schulen in Worms und der Region Kirn. Darüber hinaus leistet die ALISA-Stiftung in verschiedenen Schulen finanzielle Unterstützung zur Umsetzung schulinterner Projekte.


ALISA unterstützt zurzeit fünf Kindertagesstätten im Gruppenprogramm personell und zusätzlich besuchen drei Kitas den naturnahen ALISA-Park in Kirn.

Gemeinsam mit dem Fachverband BDK organsiert ALISA den Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis Rheinlandpfalz, das Zeichenseminar „Kreationstage“ (für die Gewinner des Jugendkunstpreises) und die Fort- und Weiterbildung „Kreativwerkstatt“ für Lehrerinnen und Lehrer.

Die Stiftung engagiert sich in der Wormser Ethikinitiative, die seit 2009 besteht und ein Arbeitskreis aus vornehmlich Wormser Bürgerinnen und Bürger ist, der sich mit den drängenden Fragen unserer Zeit unter Gesichtspunkten der Ethik auseinandersetzt.

Auf Einladung der Stadt Kirn und der ALISA-Stiftung treffen sich im ALISA-Zentrum Menschen, die im sozialen Bereich in Kirn tätig sind, um gemeinsam sozialkritische Themen zu diskutieren.

Der Preis ehrt Menschen, die engagiert und mutig für die Belange der Zivilgesellschaft in Wort und Tat eintreten und als Vorbild wirken. Die ALISA-Stiftung finanziert den Preis und ist bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger beteiligt.